nanples

Ich Veggie - barfe
 

Letztes Feedback

Meta





 

Schneller Freitag

Als wichtiges Untensiel würde ich einen Dampfgarer benennen.

 

Sowohl bei meiner Ernährung als auch bei der meiner Hunde wird

er ständig benutzt. Zudem kommt natürlich noch ein Smoothiemaker...

damit ist alles super leicht vorzubereiten.

 

Ich barfe morgens und abends jeweils 250 g. rohes Fleisch anteilige mit

Kartoffeln oder Reis und Gemüse jeder Art. Ausnahme natürlich Avocado

oder Aubergine...die sind nämlich giftig..Hülsenfrüchte natürlich nur in geringen

Mengen. Da , wen wundert es, bläht.....

Zu dem Fleisch gibt es Kartoffen, Karotten, Broccoli, Fenchel....vorbereitet 

für die nächsten 3 Tage.....

Bei mir gibt es heute Abend Kartoffelgratin mit Salat...also....einmal genacht,

an alle gedacht...

Dazu gebe ich Leinöl....Grünlippmuschelextrakt, da meine Große schon

leichte Arthrosebeschwerden hat, wen wundert es, sie ist 50 kg. schwer

und schon eine ältere Lady mit 7 Jahren. Aber super fit......

Meine Kleine hat 23 kg und ist ein Border Collie , d.h. sehr aktiv, und

verwertet daher das Protein auch optima....das Grünlippmuschelextrakt

gibt ihr auch vorbeugend Schutz für Knorpel und Gelenke, Leinöl ist sowieso

hochwertig. Auch wichtig beim Rohkostfutter, da ohne Öl keine Aufnahme

möglich.

Dazu habe ich 2 Karotten, 1/2 Fenchel, Mango und Orange mit Leinöl

und etwas Matcha angereichert.....meinen Smoothie den ich immer morgens

zu mir nehme verfeinere ich noch mit etwas Saft....die Hundis bekommen

heute Abend die 2 Ration, 250 g rohes Fleich.....dazu Seealgenmehl mit

den Zutaten des Smoothie......

Ferrtig und ich denke wir alle sind wohlversorgt.....

Das Wochenende kann starten und durch das Vorbereiten habe ich gar

keinen Stress mit dem Futter......

Ich wünsche euch ein entspannendes Wochenende und einen super Start

in die neue Woche......Gruß Alex, Nandi, Pepples und Miau...Mali

27.2.15 16:52, kommentieren

Vegetarier - Hunde barfen...wie vereint sich das

 

 

Ich bin Vegetarier aus Überzeugung. Ich kann und will dieses wahllose

Konsumverhalten, das Leid der Tiere in Massenhaltung und die

stumpfsinnigkeit der Menschen nicht weiter unterstützen. Aus diesem

Grund bin ich auch im Tierschutz tätig. Dort begegnen wir immer mehr

Menschen, welche ihre persönliche Entscheidung auf Fleisch und 

Produkte vom Tier zu verzichten, d.h. vegan zu leben auch auf ihr Tier

übertragen. Nach langer Überlegung ob ich dies eventuell auch in mein

Leben mit aufnehme muss ich ganz entschieden sagen . NEIN....

ich denke nicht das wir im Sinne unserer Tiere handeln wenn wir Sie

an einem Ernährungskonzept teilhaben lassen, welches ihre 

natürlichen Bedürfnisse ignoriert. Wir sind Omnivaren, was uns mit

dem Hund eint, aber bei der Katze sieht dies schon wieder komplett

anders aus.

Meiner Meinung nach ist die einzige richtige Entscheidung die 

Nahrung für unsere Tiere , insbesondere unserer Hunde selbst,

individuell den Bedürfnissen jeweilig anzupassen.

Und das ist beim BARFEN die optimale Möglichkeit.

Auch sollte man dabei auf zuviele Hilfsmittel aus der Industrie 

verzichten. Und dann besteht die Möglichkeit das die Ernährung in

vielen Teilen gleichwertig ist. Alles was aus dem pflanzlichen Bereich 

kommt kann jederzeit dem Tier aber auch dem Menschen zugute

kommen.

 

Bspl.: Morgens barfe ich mene Tiere....dazu bekommen Sie 

1.      Karotten, Fenchel

2.      Bananen, Orangen

3.      Matcha

4.      Leinöl

und siehe da....mein Frühstück ist der Smoothie bestehend aus

oben genannten Zutaten

In den nächsten Wochen blogge ich meine Erfahrungen und werde

berichten in wiefern sich die Ernährung am besten im Alltag

ohne großen Aufwand herstellen lässt.

Und ich kann euch gar nicht sagen, wie sich Fell, Ausdauer und

Gemütslage durch diese gesunde Ernährung verbessert haben.

Sowohl bei mir als auch bei meinen Hunden und meiner Katze.

Allerdings gestehe ich das ich bei der Katze noch Trockenfutter 

dazureiche. Da bin ich auf der sicheren Seite, den bei Katzen ist das

sehr schwierig und eine Mangelernährung sollte nie entstehen.

Also viel Spaß beim lesen und vielleicht könnt ihr für euch das eine

oder andere mitnehmen ...das würde mich freuen.....

 

 

26.2.15 21:26, kommentieren